DJK Sportfreunde Dülmen 1920 e.V. - unsere Erste


Unsere Trainer  der 1. Mannschaft

Roland Nee

Tel: 0176 / 50336071

email: trainer-roland@t-online.de

 

Dennis Schulte          

Tel: 0176 / 24631416      

email: schulte_dennis@gmx.net

 

Markus Krunke            

Tel: 0171 / 7126826     

Torwarttrainer

 

Trainingszeiten:            

 

Dienstag                 19:30 - 21:00 Uhr

Donnerstag             19:30 - 21:00 Uhr

Freitag                    19:30 - 21:00 Uhr

 

Sportzentrum Süd - Hülstener Str. 121 - 48249 Dülmen

 

 

 

 

 

 

Roland Nee

Dennis Schulte

Markus Krunke

 

 

 

Saison 2017/2018                                                            Foto: Dülmener Zeitung

Die 1.Mannschaft mit neuen Aufwärmshirts vom DJK Fitness

 

Pokalspiel am 29.7.2017

SC Ahle - DJK SF Dülmen   3:2  (0:1)

 

​Die Dülmener Zeitung berichtete am 31.7.2017 wie folgt:

 

SC AHLE - DJK SF DÜLMEN 3:2 (0:1). Eine 2:0-Führung gaben die Rot-Weißen im Pokal am Samstag in der letzten Viertelstunde noch aus der Hand. Dabei sah die DJK Dülmen durch zwei Treffer von Dominic Hurr wie der sichere Sieger aus. Tore: 0:1 und 0:2 Dominic Hurr (37. und 55.), 1:2 Stefan Schücker (73.), 2:2 Jens Amshoff (76.), 3:2 Stefan Menke (89.)

 

 

 

Meisterschaft Saison 2017 / 2018:

 

13.08.2017: DJK SF Dülmen : DJK Eintr. Coesfeld II      2 : 0  (0:0)

 

Die Dülmener Zeitung berichtete am 14.8.2017:

 

Mit einem 2:0-Sieg ist die DJK Dülmen in die neue Saison gestartet. „Das war eine gute Leistung. In der ersten Halbzeit auch fußballerisch, in der zweiten vor allem kämpferisch“, so DJK-Trainer Roland Nee. Denn die letzten 25 Minuten mussten die RotWeißen nach der Gelb-Roten Karte für Kevin Schulte in Unterzahl spielen. Vor der Pause nutzte die DJK die Chancen nicht. Nico Richelmann sorgte dann nach 49 Minuten per Handelfmeter für die Führung, Hassan Drame traf mit dem Schlusspfiff zum 2:0. „Wir müssen unsere Angriffe noch besser zu Ende spielen, dann ist die Partie schon früher entschieden“, so Nee. Tore: 1:0 Richelmann (49., Handelfmeter), 2:0 Drame (90+2). BESONDERE VORKOMMNISSE: Gelb-Rote Karte für Dülmens Kevin Schulte (65., wiederholtes Foulspiel).

 

​20.8.2017: SV Gescher II  :  DJK SF Dülmen      0:1 (0:1)

 

Die Dülmener Zeitung berichtete am 21.8.2017:

Das frühe Tor durch Igor Krispien, der schon nach elf Minuten per Abstauber zur Stelle war,

spielte den Rot-Weißen in die Karten."Danach haben wir hinten dicht gemacht und haben so kaum Chancen zugelassen," war DJK-Trainer Roland Nee mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden." Wir hätten unsere Konterchancen etwas besser nutzen können," wollte Nee aber mit seinem Team nicht zu hart ins Gericht gehen." Wir sind auf jeden Fall für das Derby nächste Woche gerüstet," blicken die Rot-Weißen auch schon wieder schnell nach vorne. ​Tor: 0:1 Igor Krispien (11.)

 

 

 

 

 

27​.8.2017: DJK SF Dülmen  :  TSG Dülmen II     2 : 1 (1:0)

 

​Die Dülmener Zeitung berichtete am 28.8.2017:

Das Ortsderby in der A-Liga stand kurz vor dem Abbruch. Schuld daran war ein Konzert auf der Terrasse des DJK – Clubheimes, von dem sich der Schiedsrichter gestört fühlte. „Die Musik hat den ganzen Platz beschallt,“ so TSG – Coach Christian Scholz. Doch auf Nachfrage gaben beide Teams an, dass sie weiterspielen wollten und so kam die DJK nach 90 Minuten zum dritten Saisonsieg.“Wir haben verdient gewonnen, auch wenn die Partie bis zum 1:0 ausgeglichen war,“ so DJK – Trainer Roland Nee. Dann halfen die Blau – Gelben mit Abwehrfehlern mit. Bei der DJK zeigten einmal mehr die jungen Spieler, dass sie sich schnell an die A – Liga gewöhnt haben. Bei der TSG lief dagegen nicht viel. „Mit Fußball hatte das wenig zu tun.“ Immerhin gab es eine kleine Belohnung, dass auch die Blau – Gelben für eine Fortsetzung der Partie stimmten. „ Die DJK hat sich bedankt und uns eine Kiste Bier in die Kabine gestellt.“

Tore: 1:0 Dominic Hurr (39.), 2:0 Nikolas Limke (54.), 2:1 Daniel Ivanovic (66.).

 

1.9.2017:   Turo Darfeld  :   DJK SF Dülmen           4 : 1  (3:0)

Die Dülmener Zeitung berichtete am 4.9.2017:

Ein Klassespiel sahen die Zuschauer am Freitagabend von beiden Mannschaften." Es ging hin und her. Es gab viele Zweikämpfe . Das Spiel war intensiv," und so war DJK - Trainer Roland Nee mit dem Spiel seiner Mannschaft nicht einmal unzufrieden." Nur das Ergebnis stimmte nicht." Das lag auch daran, dass die Gastgeber ihre Chancen konsequent genutzt haben. Die Rot - Weißen hatten hingegen auch Pech. Denn Niko Richelmann, der den Ehrentreffer per Strafstoß erzielte, traf zwei Mal nur die Latte.

 

 

10.9.2017:    DJK SF Dülmen : GW Hausdülmen        2 : 1  (2:0)

 

Die Dülmener Zeitung berichtete am 11.9.2017:

"Wir haben die erste Halbzeit verschlafen," ärgerte sich Hausdülmens Trainer Güven Sivgin

nach der 1:2 Niederlage gegen die DJK Dülmen. Die Rot -  Weißen hingegen legten los wie die Feuerwehr und lagen bereits nach 20 Minuten mit 2:0 in Führung."Die frühen Tore haben uns in die Karten gespielt. Kämpferisch haben wir eine Top-Leistung abgerufen," so DJK Trainer Roland Nee. Nur verpasste sein Team die endgültige Entscheidung. Bei Kontern fehlte die letzte Präzision. Als der Ball dann zum dritten Mal im Tor lag, pfiff der Schiedsrichter ab. Abseits. Auf der Gegenseite hatte Hausdülmen bei zwei Szenen Pech, einmal klärte die Latte, einmal ein Abwehrspieler auf der Linie. Nach dem Anschlusstor hätten die Grün - Weißen durchaus noch einen Handelfmeter bekommen können, der Pfiff blieb aus. "Der Anschluss kam zu spät. wir hatten vorher schon die Möglichkeiten dazu.Wir werden in der Woche weiter an uns arbeiten, blickt Sivgin voraus.

Tore: ​1:0 Mathias Marx (5.), 2:0 Niko Richelmann (20.), 2:1 Philip Heitmann (85.).

 

17.9.2017:     Westfalia Osterwick : DJK SF Dülmen        4 : 1 (2:1)

 

​Die Dülmener Zeitung berichtete am 18.9.2017:

Trotz einer schnellen Führung musste die DJK Dülmen die zweite 1:4 Auswärtsniederlage in Folge hinnehmen. "In der ersten Halbzeit hatten wir keinen Zugriff," so DJK-Trainer Roland Nee. Per Konter gingen die Rot-Weißen nach sechs Minuten in Führung, kassierten nach gut einer halben Stunde den Ausgleich. Mit dem Pausenpfiff ging Osterwick dann in Führung. "In der zweiten Halbzeit war die Leistung in Ordnung. Wir haben offen gemacht und die weiteren Tore bekommen," so der Trainer.

Tore: 0:1 Maruhn (6.), 1:1 Mevenkamp (29.), 2:1 Richters (45.), 3:1 Mevenkamp (65.), 4:1 Kröger (84.).

 

24.09.2017:     DJK SF Dülmen  :  Vorwärts Lette                 1 : 2  (0:1)

 

Die Dülmener Zeitung berichtete am 25.9.2017:

Für DJK-Trainer Roland Nee war die Partie gegen den bisherigen Tabellenletzten "eigentlich ein typisches Unentschiedenspiel." Doch die Gäste hatten etwas dagegen und feierten ihren zweiten Saisonerfolg. "Wir haben zu spät angefangen, Fußball zu spielen und

Druck zu machen," so der Coach weiter. Außerdem agierten die Rot-Weißen in einer weitestgehend sehr zerfahrenen Partie hektisch, sodass die Zuschauer kaum Möglichkeiten

sahen. Das änderte sich erst in der Schlussphase, als die Gastgeber nach dem Anschluss-treffer von Niko Richelmann (88.) noch einmal aufwachten. Ein Schuss von Mathias Marx wurde von einem Vorwärts-Abwehrspieler auf der Torlinie geklärt, Kevin Schulte traf per Kopf nur die Latte und ein Volleyschuss von Daniel Möller verfehlte sein Ziel ebenfalls nur knapp.

Tore: 0:1 Sven Ruhnau (26.), 0:2 Sebastian Ahlmer (49.), 1:2 Niko Richelmann (88.).

 

1.10.2017:    Borussia Darup : DJK SF Dülmen                       2 : 4  (1:0)

 

Die Dülmener Zeitung berichtete am 2.10.2017:

Nach zwei Niederlagen sind die DJK - Kicker wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt."Es war wichtig für die Mannschaft, ein Erfolgserlebnis zu haben.Jetzt freuen wir uns schon auf das Spiel am kommenden Sonntag gegen GW Nottuln II," berichtete Co - Trainer Dennis Schulte.  Die Rote Karte gegen den Dülmener Alexander Arngold in der 57. Minute war der Weckruf. Daniel Mitchell traf zwölf Minuten später in Unterzahl zum Ausgleich. "Das 1:1 war zu diesem Zeitpunkt verdient", so Schulte. In der 85. Minute schwächten sich die Platzherren selbst durch eine Gelb-Rote Karte für Benedikt Konermann. In einer dramatischen Schlussphase, vier Treffer wurden in den letzten sieben Minuten erzielt, feierten die Gäste am Ende den nächsten Dreier.

Tore: ​1:0 Stefan Laakmann (14.), 1:1 Daniel Mitchell (69.), 1:2 Niko Richelmann (87.Foul-

elfmeter), 2:2 Steffen Wewering (88.), 2:3 Niko Richelmann (89.), 2:4 Dominik Hurr (90.+4).

 

8.10.2017:      DJK SF Dülmen : GW Nottuln II                            2 : 2  (0:1)

 

Die Dülmener Zeitung berichtete am 9.10.2017:

Obwohl die DJK Dülmen Biss zeigte und zu Anfang ein paar Torchancen hatte, ging die Elf aus Nottuln früh in Führung. In der zweiten Hälfte drehte Dülmen dann den Spieß um und verwertete direkt die ersten beiden Chancen. Obwohl Dülmen oft die Möglichkeit hatte, das Spiel zu entscheiden, blieb es beim 2:1. In der letzten Spielminute bekamen die Nottulner dann noch den Ball über die Torlinie und konnten einen Punkt mitnehmen.

Tore: 0:1 Marcel Wittassek (6.), 1:1 Philipp Benterbusch (51.), 2:1 Niko Richelmann (55.), 2:2 Julian Bäumer (90.).

 

15.10.2017:      DJK  VfL Billerbeck :  DJK SF Dülmen                8 : 2  (3:2)

 

Die Dülmener Zeitung berichtete am 16.10.2017:

In  der  ersten Halbzeit zeichnete sich das Debakel für die DJK - Kicker in Billerbeck in keinster Weise ab."Da war noch alles in Ordnung und wir haben gut mitgehalten,"so DJK- Trainer Roland Nee. Doch nach der Pause rappelte es mehrfach im Kasten der Rot-Weißen." Da haben wir wirklich doofe Tore kassiert und uns nicht clever angestellt," will Nee die Niederlage aber auch nicht überbewertet wissen." Unsere junge Truppe hat in der zweiten Halbzeit Lehrgeld zahlen müssen. Das passiert uns so nicht wieder." In den ersten 45 Minuten hielt Igor Krispien die DJK - Kicker mit seinen beiden Treffern noch im Spiel.

Tore:​ 1:0 Leon Holtmann (13.), 1:1 und 3:2 Igor Krispien (17. und 38.),2:1, 5:2 und 6:2 Adenis Krasnigi (20.,58. und 62.), 3:1 und 7:2 Max Vandieken (30. und 73.), 4:2 Matthias Möllering (50.), 8:2 Philipp Daldrup (78.).

 

22.10.2017:        DJK SF Dülmen  :  SuS Legden                           2 : 0  (1:0)

 

Die Dülmener Zeitung berichtete am 23.10.2017:

Die erste Saisonniederlage fügte die DJK Dülmen dem bisherigen Spitzenreiter SuS Legden zu."Die Mannschaft hat über 90 Minuten gearbeitet und gekämpft. Das war ein Hammerspiel der Truppe," war DJK - Trainer Roland Nee voll des Lobes für seine Mannschaft. Die frühe Führung spielte der DJK in die Karten."Und bei den Kontern hätten wir auch noch ein weiteres Tor nachlegen können." DJK - Keeper Johannes Lohmann parierte dann noch einen Foulelfmeter samt Nachschuss.

Tore: 1:0 Igor Krispien (3.), 2:0 Niko Richelmann (59.).

BESONDERE VORKOMMNISSE: ​DJK-Keeper Johannes Lohmann hält Foulelfmeter (90.)

 

29.10.2017:        SW Holtwick  :  DJK SF Dülmen                              2 : 0  (1:0)

 

Die Dülmener Zeitung berichtete am 30.10.2017:

DJK-Trainer Roland Nee mußte nach dem Schlusspfiff zugeben,"dass die Niederlage auch in dieser Höhe in Ordnung geht. Holtwick hatte deutlich mehr Chancen als wir." Außerdem seien die Platzherren bis zur Pause häufig in den Zweikämpfen einen Schritt schneller gewesen."Nach dem Seitenwechsel haben wir dann aber gut dagegen gehalten." Die einzige Möglichkeit besaß Nikolas Limke, der beim Stand von 0:1 jedoch knapp das Ziel verfehlte. Die Gäste traten mit dem letzten Aufgebot in Holtwick an. In der 41. Minute mußte außerdem noch Kevin Schulte aufgrund einer Leistenverletzung vorzeitig den Platz verlassen.

Tore: 1:0 Lennart Barenbrügge (36.), 2:0 Ahmed Ibrahim (66.).

 

05.11.2017:         DJK SF Dülmen  :  SG Coesfeld 06                          0 : 2  (0:0)

 

Die Dülmener Zeitung berichtete am 6.11.2017:

Von einer "unnötigen und dummen Niederlage" sprach DJK - Trainer Roland Nee​ nach dem Schlusspfiff. "Ein Unentschieden wäre sicherlich gerecht gewesen. Leider haben wir heute vergessen, die Tore zu erzielen." Nahezu jeder Akteur habe, so der Coach weiter, eine gute Möglichkeit auf dem Fuß gehabt. Auch nach dem ersten Coesfelder Tor durch Simon Lovermann besaßen die Rot - Weißen zahlreiche Chancen zum Ausgleich. Mit dem Schlusspfiff sorgte Lucas Jakobs durch einen verwandelten Foulelfmeter für die Entscheidung. "Fußballerisch und kämpferisch war die Leistung top," ergänzte Nee. "Nur das Ergebnis passt nicht."

Tore: 0:1 Simon Lovermann (52.), 0:2 Lucas Jakobs (90. Foulelfmeter).

 

12.11.2017:          SuS Olfen  :  DJK SF Dülmen                                   3 : 0  (0:0)

 

Die Dülmener Zeitung berichtete am 13.11.2017:

Mit neuem Personal und System machte es die DJK Dülmen in Olfen lange gut. "Wir haben

geackert und wenig zugelassen. Die Jungs haben das wirklich gut gemacht," lobte DJK -

Trainer Roland Nee seine Mannschaft.Dabei sei der Sieg der Olfener am Ende zwar verdient, aber auch zu deutlich ausgefallen.Denn nachdem die Gastgeber den Riegel der Rot - Weißen nach 53 Minuten endlich geknackt hatten, erhöhten sie durch zwei Konter in der Schlussphase auf 3:0. " Mit der Leistung der Mannschaft bin ich zufrieden," so Nee.

Tore: 1:0 Mark Kösters (53.), 2:0 Felix Schröder (87.), 3:0 Julian Wilhelm (90+2,Foulelfmeter).

 

19.11.2017:          ​DJK SF Dülmen : SV Brukt. Rorup                                   3 : 1  (2:0)

 

Die Dülmener Zeitung berichtete am 20.11.2017:

"Endlich haben wir wieder gewonnen und auch Tore geschossen," freute sich DJK - Trainer Roland Nee. Die Platzherren hatten zuvor drei Partien verloren und nicht einen Treffer erzielt. "Diesmal haben wir unsere Chancen genutzt." Die Gäste waren zwar feldüberlegen, doch die Treffer markierten auf dem Ascheplatz die Rot - Weißen. Nikolas Limke und Niko Richelmann sorgten frühzeitig für klare Verhältnisse. Den Gästen gelang neun Minuten vor dem Ende durch Andre Kock zwar noch der Anschlusstreffer, doch in der Nachspielzeit stellte Paul Dercken mit seinem Treffer den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. "Am Ende ist das Ergebnis zu deutlich ausgefallen," gab Nee ehrlich zu und sah eine zweite Halbzeit, "in der beide Teams eine Vielzahl von Möglichkeiten besaßen."

Tore: ​1:0 Nikolas Limke (18.), 2:0 Niko Richelmann (22.), 2:1 Andre Kock (81.), 3:1 Paul Dercken (90+1).

 

03.12.2017:            DJK Eintr. Coesfeld II : DJK SF Dülmen                          2 : 6  (1:3)  

 

Die Dülmener Zeitung berichtete am 4.12.2017:

Der Kunstrasenplatz in Coesfeld war gut zu bespielen. "Und beim Warmmachen haben wir den letzten Schnee runtergelaufen," so DJK - Trainer Roland Nee. Mit dem Anpfiff ließen die Rot - Weißen dann Ball und Gegner gut laufen. Zwar gingen die Hausherren durch einen abgefälschten Schuss früh in Führung, danach dominierte aber die DJK das Geschehen. "Wir haben heute sehr gut gespielt. Alle hatten einen guten Tag," war DJK - Trainer Roland Nee entsprechend zufrieden. Mit Dennis Bresser ragte aber dennoch ein Spieler heraus. " Bei ihm war jeder Schuss ein Treffer. Das war sensationell." Und so war der Sieg am Ende für die DJK auch verdient. " Auch in der Höhe," so Nee weiter.

Tore: 1:0 Maik Quent (4.), 1:1, 1:4,1:5 und 2:6 Dennis Bresser (10.,53.,65.,und 90.), 1:2 Stefan Schmidt (19.), 1:3 Daniel Mitchell (41.), 2:5 Andree Dörr (84.).

 

 

 

 

 

 

18.02.2018:           DJK SF Dülmen : SV Gescher II                                          0 : 0 

 

​Die Dülmener Zeitung berichtete am 19.02.2018:

Ein gerechtes Unentschieden gab es in der Kreisliga A zwischen der DJK Dülmen und dem SV Gescher II. Auf einem mehr als schwer zu bespielenden Ascheplatz hatten beide Teams nur wenig Chancen. Die beste Möglichkeit für die Gastgeber hatte Igor Krispien kurz vor dem Pausenpfiff, als er allein vor Geschers Schlussmann auftauchte, den Ball aber nicht in die Maschen bekam. Über 90 Minuten dominierten ansonsten Kampf und lange Bälle das Spielgeschehen. " Das Remis geht in Ordnung. Wir haben kämpferisch gut dagegen gehalten und spielerisch war heute nicht viel möglich," so DJK - Trainer Roland Nee nach dem Schlusspfiff.

Tore: Fehlanzeige

 

25.02.2018:           TSG Dülmen II : DJK SF Dülmen                                          4 : 0 (1:0)

 

Die Dülmener Zeitung berichtete am 26.02.2018:

Am Ende war das Derby zwischen der Reserve der TSG Dülmen und DJK Dülmen in der Kreisliga A eine deutliche Angelegenheit. "Ich bin natürlich sehr stolz auf meine Mannschaft. Sie hat das hier und heute sehr gut gemacht, wenngleich ich gestehen muss, daß der Sieg vielleicht etwas hoch ausgefallen ist," so TSG - Trainer Jan Bockey am Sonntagabend nach dem Spiel. DJK - Trainer Roland Nee erkannte die Niederlage ebenfalls an. "Wir waren heute einfach nicht gut. Die TSG Dülmen war viel giftiger in den Zweikämpfen. So kannst du das auch nicht gewinnen." Bis kurz vor der Pause hielten die Gäste von der DJK Dülmen auf dem gut zu bespielenden Kunstrasen, der nur im Schatten an der Tribünenseite rutschig war, gut mit. "Nur vor dem Tor haben wir zu wenig gemacht," so Nee. Die Gastgeber hingegen nutzten ihre Chancen deutlich besser. Das lag auch daran, daß mit Lukas Langener und Max Peters zwei Kicker aus dem Kader der ersten Mannschaft mitwirkten und so mehr spielerische Klasse auf den Platz brachten." Zum Ende hin haben wir dann noch sehenswerte Tore geschossen," freute sich Bockey. Besonders der Treffer zum 4:0 fiel nach einem Bilderbuchkonter über vier Stationen.

Tore:​ ​1:0 Assad Ibrahim (42.), 2:0 und 3:0 Sven Müller (51. und 60.), 4:0 Gioel Aresu (83.)

 

11.03.2018:          GW Hausdülmen  : DJK SF Dülmen                                          0 : 0

 

Die Dülmener Zeitung berichtete am 12.03.2018:

Am Ende waren sich beide Trainer einig. Es war ein gerechtes 0:0 im Lokalderby zwischen Hausdülmen und der DJK Dülmen. " Das Spiel hatte keinen Sieger verdient. Es war auch kein schönes Spiel, viel ging lang und weit," so DJK - Trainer Roland Nee. " Es gab viele Fehler auf beiden Seiten. Zudem waren beide Teams ersatzgeschwächt," so GWH - Coach Given Sivgin. Die Hausdülmener müssen zudem abwarten, wie schwer sich Stürmer Christoph Brockmann verletzt hat, der mit einer Blessur am Knöchel ausgewechselt werden musste. " Es war aber auf keinen Fall ein unfaires Derby," waren sich beide Trainer einig.

Tore: Fehlanzeige.

 

22.03.2018:             Vorwärts Lette  :  DJK SF Dülmen                                       3 : 1 (1:1)

 

Die Dülmener Zeitung berichtete am 23.03.2018:

Eine 1:3 Niederlage gab es am Donnerstagabend im vom Sonntag vorgelegten Spiel für die DJK Dülmen. " Wir haben es vorne leider nicht sauber ausgespielt. Kämpferisch war die Leistung in Ordnung," so DJK - Trainer Roland Nee. In einer ausgeglichenen ersten Hälfte konnte Dominic Hurr die Führung der Gastgeber postwendend ausgleichen. Direkt nach der Pause ging Lette per Foulelfmeter in Führung. " Das war für mich ein sehr fragwürdiger Pfiff, " kommentierte Nee die Elfmeterentscheidung. Danach hatte seine Mannschaft durchaus Chancen zum erneuten Ausgleich, fing sich dann aber sechs Minuten vor dem Ende per Konter den dritten Gegentreffer.  Mit 27 Punkten aus 20 Partien bleiben die Rot - Weißen im Mittelfeld der Tabelle.

Tore: 1:0 Richter ( 32.), 1:1 Hurr (34.), 2:1 Richter (46. Foulelfmeter), 3:1 Brocks (84.).

 

29.03.2018:               DJK SF Dülmen : Turo Darfeld                                           1 : 4 (0:1)

 

Die Dülmener Zeitung berichtete am 30.03.2018:

Um ein Tor zu hoch fiel die Niederlage der DJK Dülmen aus. " Bis zum Strafraum lief bei uns alles top. Dann haben wir es nicht mehr sauber zu Ende gespielt," sagt DJK - Trainer Roland Nee. Mann des Spiels war Carsten Daldrup, der alle vier Treffer markierte. Insgesamt sahen die Zuschauer ein flottes Spiel mit sehenswerten Aktionen und schnellem Spiel auf beiden Seiten. Nee: " Wir hätten in der ersten Halbzeit schon treffen müssen." Doch Mathias Marx traf nur die Latte.

Tore: ​0:1, 0:2, 0:3 und 1:4 Carsten Daldrup (29. 60. 62. und 87.) 1:3 Dominic Hurr (73.).

 

08.04.2018:               DJK  SF Dülmen  :   Borussia Darup                                  1 : 5 (0:3)

 

​Die Dülmener Zeitung berichtete am 09.04.2018:

"Das war eine ganz schlechte Leistung von allen Beteiligten," stellte DJK - Trainer Roland Nee klar und bezog sich selbst mit ein. Der Trainer hat falsch aufgestellt. Mehr möchte ich dazu nicht sagen." Die Gastgeber waren nach Beobachtungen ihres Coaches mit den Gedanken überhaupt nicht auf dem Platz. " Die Einstellung und der Einsatz haben gefehlt." Der Sieg für die Borussen sei deshalb "auch in der Höhe" verdient.

Tore: 0:1 Stefan Laakmann (13.), 0:2/0:3 Thomas Puhe (18./21.), 0:4 Michael Gravermann (60.), 1:4 Igor Krispien (70.), 1:5 Jonas Mölleney (90.).

 

15.04.2018:                GW Nottuln II  :  DJK  SF Dülmen                                       5 : 0 (2:0)

 

Die Dülmener Zeitung berichtete am 16.04.2018:

Die Rot - Weißen warten im Jahr 2018 weiterhin auf den ersten Sieg. Auch im siebten Spiel hintereinander gelang den Schützlingen von Trainer Roland Nee kein Dreier. Bei der Landesliga - Reserve gab es eine Packung. "Wir haben uns aufgrund von Unkonzentriertheiten doofe Gegentore gefangen," berichtete der DJK - Coach. In der zehnten Minute hätten die Gäste durch Taulant Hima jedoch in Führung gehen können. 

Anschließend erarbeiteten sich die Nee - Schützlinge kaum Möglichkeiten heraus. Erst der eingewechselte Philipp Benterbusch scheiterte in der Schlussphase am ehemaligen DJK - Schlussmann Aaron Wolszon. " Das zweite und dritte Gegentor unmittelbar vor und nach der Pause fielen natürlich zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt," so Nee.

Tore: 1:0 Mirko Schinke (28.), 2:0 Christian Muhl (45.), 3:0 Patrick Schulz (47.), 4:0 David Hamm (52.), 5:0 Florian Feitscher (90.).

 

19.04.2018:                 DJK SF Dülmen  : Westfalia Osterwick                            1 : 4 (0:1)

 

Die Dülmener Zeitung berichtete am 20.04.2018:

In der Kreisliga A gab es für die DJK Dülmen gegen den Tabellenzweiten Westfalia Osterwick eine 1:4 Niederlage. " Das Ergebnis ist um ein Tor zu hoch ausgefallen. Wir haben kämpferisch eine tolle Leistung gebracht," so DJK-Coach Roland Nee. In der ersten Halbzeit haben wir wenig zugelassen." So war es eine Direktabnahme von Hannes Grams, die kurz vor der Pause für die Gästeführung sorgte. Nico Richelmann sorgte nach 61 Minuten für den Ausgleich. Eine Flanke von Philipp Benterbusch konnte er an der 16er - Linie behaupten und den Ball in die lange Ecke befördern. Erst in der Schlussviertelstunde konnte sich der Favorit dann absetzen. Mario Worms traf nach einem Solo über den halben Platz zum 2:1. Jan Kröger nach einer Standardsituation. Vor dem Eckball reklamierten die Rot - Weißen eine Tätlichkeit  eines Osterwickers. Mit der letzten Szene, einem leichten Ballverlust der DJK, fiel das 1:4. " Wir haben lange Zeit taktisch hervorragend gearbeitet und die Leistung war deutlich besser als in den letzten Spielen." 

Tore: 0:1 Hannes Grams (39.), 1:1 Nico Richelmann (61.), 1:2 Mario Worms (72.), 1:3 Jan Kröger (82.), 1:4 Mario Worms (90 +3).

 

22.04.2018:                   DJK SF Dülmen  :  VfL Billerbeck                                   1 : 5 (0:4)

 

Die Dülmener Zeitung berichtete am 23.04.2018:

"Billerbeck ist eine richtig gute Mannschaft," konnte DJK - Trainer Roland Nee am Ende dem Tabellenführer nur eine gute Leistung attestieren. "Wir haben versucht hinten dicht zu machen, aber die zwei schnellen Tore haben das Spiel eigentlich schon entschieden," so Nee. Kurz vor der Pause traf der Spitzenreiter dann erneut im Doppelpack. "Dankenswerterweise haben sie in der zweiten Halbzeit ein wenig runtergefahren," so Nee. So geht die Niederlagenserie der Rot - Weißen weiter und auch die nächsten Wochen werden nicht einfach.

Tore: ​0:1, 0:2 Phillipp Daldrup (9., 11.), 0:3 Adenis Krasnigi (40.), 0:4 Max Zumbülte (42.), 1:4 Nikolas Limke (71.), 1:5 Adenis Krasnigi (90.).

Saison 2016 / 2017

 

Saison 2015 / 2016

 

 

Saison 2014 / 2015